Polar A360: Auch Polar misst jetzt den Puls am Handgelenk

Polar A360 (Bild: Polar)

Polar A360 (Bild: Polar)

Polar ist nun auf den Trend aufgesprungen und hat einen Fitnesstracker angekündigt, der die Herzfrequenz direkt am Handgelenk mit LEDs misst. Die neue Polar A360 unterscheidet sich damit von den bisherigen Polar Fitnesstrackern und Sportuhren, die nur mit einem zusätzlichen Brustgurt ausgeliefert wurden.

Aber eines aber vorweg: Die Polar A360 hat kein GPS und somit eignet sich das Armband nicht für ambitionierte Sportler, die ihre Aktivitäten gerne genau aufzeichnen wollen. Aber für all diejenige, die einen schicken Tracker für den Alltag suchen, dürfte die A360 interessant sein. Polar nennt bei den technischen Spezifikationen ein großes Farbdisplay mit 80 x 160 Pixeln und einer Größe von 13 x 27mm, Smartphone-Benachrichtigungen und einen ausdauernden 100 mAh Akku, der ohne Pulsmessung im Aktivitätsmodus ca. 14 Tage durchhalten soll. Über einen gängigen Micro-USB-Anschluss kann der Fitnesstracker wieder geladen werden.

Die Polar A360 wird wie üblich über Bluetooth an das Polar Ökosystem angebunden und koppelt sich mit der Smartphone-App Polar Flow. In wie weit das GPS des Smartphones genutzt werden kann, lässt Polar in der Produktvorstellung offen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass bisher nur Smartphone-Benachrichtigungen wie eingehende Anrufe oder Social Media Mitteilungen von iPhones empfangen werden. Diese Funktion ist erst ab November 2015 für Android Smartphones verfügbar.

Die Polar A360 wird ab November 2015 angeboten und kommt mit drei unterschiedlichen Armbandlängen in den Farben Weiß, Schwarz, Lila, Blau und Grün. Als Preis ist derzeit nur „ab 199€“ als Angabe zu  finden, Details folgen noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.